.: SK Gries :.

.: Termine :.

Aktuelles

19.03.2016 Zum Abschluss noch ein Erfolg

Merania 1 2-4 Gries
1 Stefano Bonagura S 0,5-0,5 W Max Spornberger
2 Francesco Boraso W 0-1 S Andre Spornberger
3 Alex TeutschS 0,5-0,5 W Harald Niederstätter
4 Bruno Della Sala W 1-0 S Massimo Zammarchi
5 Michael Tappeiner S 0-1 W Diego Fongarolli
6 Alex Wild W 0-1 S Martin Paulmichl

In der letzten Meisterschafts- Runde kam unsere Mannschaft zum Glück zu einem ungefährdeten Erfolg gegen die Meraner, die damit (mit 7 Punkten!) leider absteigen müssen.

Trotz der Erleichterung und der Gewissheit "Ende gut alles gut" darf man dabei allerdings nicht vergessen, dass bei einem umgekehrten Ergebnis unsere Mannschaft in den sauren Apfel hätte beißen müssen.

So kann man nach einem sehr durchwachsenen Verlauf dieser Meisterschaft und der großen Ausgeglichenheit der teilnehmenden Klubs doch noch ein positives Fazit ziehen:

Rang 5 in der Schlusstabelle sowie ein positives Brettverhältnis...

Erstellt am 19.03.2016, eingetragen von Peter Spornberger

05.03.2016 Knappe Niederlage gegen Naturns

SK Gries 2,5-3,5 SK Naturns Jambo
1 Prosser Fritz S 0-1 W Mukic Josko
2 Niederstätter Harald W 0,5-0,5 S La Manna Andrea
3 Zammarchi MassimoS 0,5-0,5 W Lezzerini Marco
4 Fongarolli Diego W 1-0 S Unterthurner Hans
5 Mair Christoph S 0,5-0,5 W Gurschler Thomas
6 Paulmichl Martin W 0-1 S Gurschler Gregor

Ohne Max und Andre auf den vorderen zwei Brettern gab es eine äußerst knappe Niederlage gegen Naturns.

Fazit: Jetzt gilt es in der letzten Begegnung noch mal alle Kräfte zu mobilisieren.

Erstellt am 05.03.2016, eingetragen von Christoph Mair

21.02.2016 Keine Chance gegen J.Richter/Lask BZ

J. Richter/Lask BZ 4-2 SK Gries
1 Dappiano, Andrea S 0,5-0,5 W Spornberger, Maximilian
2 De Eccher, Stefano W 0-1 S Spornberger, Andre
3 Moncher, StefanoS 1-0 W Benaglia, Giovanni
4 Bevilacqua, Maurizio W 1-0 S Niederstätter, Harald
5 Battiston, Claudio S 0,5-0,5 W Mair, Christoph
6 Kowalczyk, Martin W 1-0 S Paulmichl, Martin

Dank fehlerhaftem Spiel von Grieser Seite gingen die Hausherren J.Richter/Lask bald in Führung.
Insbesondere das Spiel auf den letzten 3 Brettern war gekennzeichnet durch unnötige Fehler.
Einzig Andre spielte eine tolle Angriffspartie und holte den verdienten vollen Brettpunkt.

Fazit: Verbesserungspotential ist genügend vorhanden...

Erstellt am 21.02.2016, eingetragen von Christoph Mair

10.02.2016 Fatale letzte Runde


Andre Spornberger

Letztes Wochenende fand das Bozner Open bereits zum 11. Mal im ehrwürdigen Schloss Maretsch statt und wie gewohnt waren die Spornberger- Buben wieder dabei.

Nach 3 Runden wurden die beiden mit voller Punktezahl in Runde 4 gegeneinander ausgelost, worauf sie sich den Punkt brüderlich teilten und die Tabelle anführten.

In der 5. Runde aber mussten beide eine unglückliche Niederlage einstecken,und so blieben nur mehr Rang 4 bzw. 5 für Andre vor Max mit je 3,5/5 Punkten übrig.

Tja, es geht halt nicht immer alles gut auf...

Erstellt am 10.02.2016, eingetragen von Peter Spornberger

26.01.2016 Fehltritt gegen Deutschnofen

Gries 2,5-3,5 Deutschnofen 1
1 Fritz Prosser S 0-1 W Federico Manca
2 Giovanni Benaglia W 0,5-0,5 S Carlo Rossi
3 Harald NiederstätterS 0-1 W Carlo Micheli
4 Massimo Zammarchi W 0-1 S Markus Thurner
5 Diego Fongarolli S 1-0 W Othmar Gibitz
6 Martin Paulmichl W 1-0 S Alois Hofer

Einen herben, wenn auch nicht ganz unerwarteten Dämpfer in Sachen Podest- Platz musste unsere Mannschaft letztes Wochenende gegen die mit 3 Titelträgern angetretenen Eggentaler hinnehmen.

Ohne die Spornberger- Buben waren unsere Spitzenbretter doch etwas überfordert, und dieses Manko konnten die hinteren Bretter leider nicht ganz ausgleichen.

So kam es zu einer knappen Niederlage, aber in den letzten 3 Runden ist noch alles drin, also auf geht`s!

Erstellt am 26.01.2016, eingetragen von Peter Spornberger

10.01.2016 Auch Bruneck ist kein Stolperstein

Bruneck 1 2,5-3,5 Gries
1 Valerio Luciani S 0-1 W Max Spornberger
2 Patrick Moling W 0-1 S Andre Spornberger
3 Alexander GlückS 0-1 W Harald Niederstätter
4 Andreas Peintner W 0,5-0,5 S Massimo Zammarchi
5 Andreas Niederkofler S 1-0 W Diego Fongarolli
6 Franco Balzarini W 1-0 S Martin Paulmichl

Mit 2 weiteren wichtigen Mannschaftspunkten im Gepäck kehrte unsere Mannschaft aus dem Pustertal zurück,und damit ist man auf den 2. Tabellenrang geklettert.

Der Sieg fiel allerdings denkbar knapp aus, und als Max als letzter den vollen Punkt holen konnte, atmeten alle erleichtert auf.
Bemerkenswert ist der volle Erfolg der 3 Spitzenbretter, während dahinter die Quote viel schmaler ausfällt, das sollte in Zukunft besser werden.

Fazit: Solche knappen Siege sind ganz wichtig, für die Tabelle und die Moral...

Erstellt am 10.01.2016, eingetragen von Peter Spornberger

27.12.2015 Gries gewinnt wieder den Stefansblitz!


Stephansblitz 2015

Unser Quintett, bestehend aus Max und Andre Spornberger, Fritz Prosser, der Harald Niederstätter im Finale ersetzte, sowie Massimo Zammarchi war natürlich angetreten, um den Titel aus dem Vorjahr erfolgreich zu verteidigen.

Die Vorrunde war kein Problem, ein Remis gegen Klausen, aber sonst mit einer reinen Weste, so präsentierte man sich nach 7 Runden im Finale.

Und dort spielte unser Quartett groß auf: Eine einzige Niederlage gegen Brixen in der 6. Runde war die Ausnahme, sonst wurden alle 9 übrigen Begegnungen gewonnen, besonders schön waren dabei die 2 Siege gegen die starken Ehrenburger, die als zweite die Ziellinie überschritten.

Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte Max hervor, der seinen Gegnern auf Brett 1 in den 10 Final- Runden nur einen einzigen Punkt überließ und damit den Grundstein zum Erfolg legte.

Gratulation an alle, das war wieder ein ganz starke Vorstellung!

Erstellt am 27.12.2015, eingetragen von Peter Spornberger

14.12.2015 Klare Sache beim Lokalrivalen ARCI

ARCI 1 1-5 Gries
1 Francesco Seresin S 0-1 W Max Spornberger
2 Davide Olivetti W 0-1 S Andre Spornberger
3 Gianni De VitaS 1-0 W Fritz Prosser
4 Ranko Adzic W 0-1 S Harald Niederstätter
5 Reyna Hernandez Sandor S 0-1 W Massimo Zammarchi
6 Gaetano Rinaldo W 0-1 S Martin Paulmichl

Beim ersten Stadtderby im heurigen Jahr im Premstallerhof gegen ARCI Bozen gab es einen ungefährdeten und souveränen Sieg für unsere erste Mannschaft.

Andre konnte recht bald den ganzen Punkt vorlegen, Max und Harald erhöhten und Massimo und Martin vollendeten den Erfolg, lediglich Fritz musste einen Punkt abgeben.

Fazit: Die Mannschaft kommt immer besser in Schwung, hoffentlich nimmt man den mit ins neue Jahr...

Erstellt am 14.12.2015, eingetragen von Peter Spornberger

30.11.2015 Erster Saisonerfolg gegen den Meister

SK Gries 3,5-2,5 Kaltern / Tramin 1
1 Giovanni Benaglia S 0-1 W Nicolas Paltrinieri
2 Harald Niederstätter W 1-0 S Panjkovic Aleksandar
3 Massimo ZammarchiS 0,5-0,5 W Mirko Waldner
4 Diego Fongarolli W 1-0 S Gerhard Bertagnolli
5 Martin Paulmichl S 1-0 W Giovanni Dallaglio
6 Peter Spornberger W 0-1 S Elmar Thaler

Gegen den Vorjahresmeister aus Kaltern/ Tramin war man schon etwas skeptisch angetreten, es fehlten halt doch die ersten drei Bretter der Stammformation.

Die Außenseiterrolle schien dann aber ganz neue Kräfte zu erwecken: Diego konnte bald den ganzen Punkt vorlegen, und als es schließlich 2,5 zu 2,5 stand, war es Harald, der seine Gewinnstellung in einem zähen Endspiel durchdrücken konnte und die ersten 2 Mannschaftspunkte sicherstellte.

Fazit: Mit einer überzeugenden Leistung verbunden mit einem Quäntchen Glück kann man auch gegen starke Gegner doppelt punkten...

Erstellt am 30.11.2015, eingetragen von Peter Spornberger

15.11.2015 Punkteteilung in Klausen

Klausen 3-3 Gries
1 Schacher Gerd S 0,5-0,5 W Spornberger Maximilian
2 Seebacher Reinhard W 0,5-0,5 S Spornberger Andre
3 Seebacher MichaelS 0,5-0,5 W Niederstätter Harald
4 Schrott Johann W 1-0 S Zammarchi Massimo
5 Schrott Ernst S 0-1 W Mair Christoph
6 Sigmund Ingenuin W 0,5-0,5 S Paulmichl Martin

In der 2. Runde war unsere Mannschaft zu Gast in Klausen. Nach vielen (vielleicht zu schnellen) Remis-Partien und einem glücklichen Sieg auf Brett 5 lag unsere Mannschaft 3-2 in Führung.

Bei einer noch laufenden Partie (mit Remistendenzen) erwartete man den baldigen Mannschaftssieg. Aber durch einen Fehler in Zeitnot kam es dann doch anders als erwartet.

In Summe war das Unentschieden wohl ein faires Ergebnis, hätte doch auch die Partie auf Brett 5 nach wildem Hin und Her ein anderes Ergebnis bringen können.

Fazit: Mit Remis gewinnt man keine Partien!

Erstellt am 15.11.2015, eingetragen von Christoph Mair